Der Golfsport und die Natur - Flora, Fauna und Fairways

Naturschutz und Golfplätze, geht das? Aber ja. Der GC Augsburg ist das Zuhause vieler Tierarten und laut einer Studie sind Golfplätze sogar deutlich besser für die Artenvielfalt als Maisfelder oder Pferdeweiden. Leben auf dem Golfplatz ist also möglich – und sogar besser, viel besser, als viele Menschen denken. Von Rasenwüste keine Spur! Knapp zwei Drittel des Golfplatzes in Burgwalden bestehen aus so genannten Hard-Roughs und unberührtem Wald. Durch den minimalen Pflegeaufwand auf den naturbelassenen Spielbereichen entstehen somit hervorragende Lebensräume für eine Vielzahl an heimischen Arten.

Füchse, Fledermäuse, Dachse und Greifvögel fühlen auf dem Golfplatz in Burgwalden mindestens genauso wohl wie seine Golfer. In den letzten Jahren wurde das sogar noch durch den Club unterstützt. Vogelnistkästen, Sitzstangen für Greifvögel, Brennnesselflächen für Schmetterlinge und Wildblumenstreifen für Wildbienen fügen sich in die malerische Landschaft der Westlichen Wälder. Dank dieser Maßnahmen wird im Sekretariat beispielsweise hauseigener Honig von clubeigenen Bienen verkauft – etwas, womit Viehweiden oder Getreidefelder kaum dienen können. Die Gastronomie im GC Augsburg nutzt auf dem Golfplatz gepflanzte Apfel-, Birnen-, Zwetschgen- und Kirschbäume für ihre Küche. Bei der Anpflanzung durch die Greenkeeper wird besonderer Wert auf heimische Sorten gelegt. Die Runde in Burgwalden kann also mit einer kulinarischen Erlebnisreise durch 30 verschiedene Obstsorten verbunden werden.

"Wir nehmen Naturschutz extrem wichtig" betont Head-Greenkeeper Hans Jürgen Negele.

Denn auch im Hinblick auf das Düngen gilt größte Sorgfalt. Fairways und Grüns sind die einzigen Spielbereiche die eine Düngung erhalten und zwar nur so viel, wie eben erforderlich ist. Besonders vorbildliche Clubs erhalten durch den Deutschen Golf Verband (DGV) seit 2005 ein so genanntes „Golf&Natur“-Zertifikat. Der Golfclub Augsburg wurde ebenfalls ausgezeichnet. Deutschlandweit sind es 170 Clubs. Hinter dem Konzept „Golf & Natur“ verbirgt sich Dreierlei: eine Anleitung für eine umweltgerechte und eine wirtschaftliche Zukunft der Golfanlagen sowie für die Verbesserung der Spielbedingungen. Entwickelt wurde es zusammen mit dem Bundesamt für Naturschutz. Unterstützt wird das Programm außerdem durch den Greenkeeper Verband Deutschland sowie durch den Golf Management Verband Deutschland.

Zurück