PROJEKT: Käfer- und Wanzen-Kartierung im GCA

In Zusammenarbeit mit Entomologe Dr. Klaus Kuhn - Naturwissenschaftlicher Verein für Schwaben - haben wir eine Käfer- und Wanzen-Kartierung auf den Flächen des Golfplatzes vorgenommen. Der erfahrene Insektenforscher weiß, dass das Insektensterben Realität ist.

Seit knapp 40 Jahren beschäftigt Dr. Kuhn sich mit verschiedensten Insektengruppen und bestätigt, dass immer mehr Arten einfach verschwinden. Die Möglichkeit den Golfplatz auf seine Artenvielfalt zu erforschen ist eine Herzensangelegenheit für den Entomologen. Schon länger ist bekannt, dass viele seltene Arten immer stärker gefährdet sind und die Roten Listen länger werden. Hinzu kommt die Tatsache, dass auch häufigere Arten in ihrer Menge weiter stark abnehmen. Das haben Krefelder Entomologen in Langzeitstudien bereits 2018 festgestellt. Diese Arten sind die Nahrungsbasis für viele Vögel, Säugetiere oder Frösche. Kein Wunder, dass auch diese Arten entsprechend seltener werden. Umso erfreulicher, dass Dr. Kuhn bereits seltene Arten auf dem Gelände des GCA entdeckt hat! Wir werden hier mit der Aufwertung von Lebensräumen und der Anpassung unserer Pflege weiter unterstützen.

Gustavs Expertise: Der Naturwissenschaftliche Verein für Schwaben zählt zu den ältesten Vereinen dieser Art in Bayern. Durch seine über 150 Jahre währende Arbeit hat der Verein einen wesentlichen Beitrag zur Kenntnis der Natur Bayerisch-Schwabens geleistet. Zudem hat der Verein bereits sehr früh, d. h. lange vor staatlichen Naturschutzbemühungen, wichtige Akzente im Naturschutz gesetzt. Der Verein gliedert hat sich auf sechs Themen spezialisiert: Botanik, Ornithologie, Entomologie, Geologie, Naturfotografie und Naturschutz.

Lebensraum Golfplatz – Wir fördern Artenvielfalt!

Zurück