Golf & Natur

Seit Herbst 2013 nimmt der Golfclub Augsburg am Zertifizierungsprogramm Golf & Natur teil. Das vom Deutschen Golfverband entwickelte Qualitätsmanagementprojekt enthält alle relevanten Aspekte, die zur Sicherung der Qualität beim Management eines Clubs und zum umweltbewussten Umgang mit den natürlichen Ressourcen auf einer Golfanlage beitragen. Von etwa 700 Golfanlagen in Deutschland beteiligen sich gegenwärtig ca. 100 Clubs an der Initiative. In Abhängigkeit vom Umfang der getroffenen Maßnahmen und deren nachhaltiger Einführung werden Zertifikate in Bronze, Silber und Gold vergeben. Der GC Augsburg konnte in den Wintermonaten bereits die Anforderungen für den Status Bronze realisieren und wurde vom Deutschen Golfverband entsprechend ausgezeichnet.

Anlage von Wildblumenstreifen

Im Frühjahr diesen Jahres haben wir damit begonnen Wildblumenstreifen an mehreren Stellen des Platzes anzulegen.

Farbenfroh und hilfreich! Im Hinblick auf die schrumpfende Population der Wildbienen unterstützen wir den Erhalt und schaffen so neuen Lebensraum. Auch unsere Bienenvölker am Abschlag der Bahn 13 und in der Nähe des Parkplatzes (P2) profitieren von diesen kleinen Oasen.

Bau von Vogelnistkästen als Jugendevent

Die Jugend des Golfclub Augsburg hat am Samstag, den 22.04.2017 20 Vogelsnistkästen zusammengebaut und fleißig bemalt. Die Kästen werden auf dem gesamten Platz verteilt und bieten vielen Vogelarten (Meisen, Sperlinge) die Möglichkeit zu nisten.

Bienenhonig (2015)

Imker haben an Loch 13 Bienenkisten aufgestellt und diese mit einem jungen Bienenvolk bestückt. Die Aufzucht trägt erste Früchte. Der Bienenhonig kann im Sekräteriat des Golfclubs erworben werden.

Installation einer neuen Heizungsanlage mit Solarthermie

Ab 29.3. - ca. 8.4.2016 wird die neue Heizungsanlage mit Solarunterstützung für die Warmwasserbereitung von der Firma Rexroth installiert. Es handelt sich um eine Anlage der Firma Viessmann. Sie ersetzt die bisherige Anlage der Firma Buderus aus dem Jahre 1985, bei der immer wieder Reparaturen anfielen. In dieser Zeit kann im Golfclub leider nicht geduscht werden und die Heizkörper bleiben kalt. Die neue Heizung kombiniert mit Solar wird eine deutliche Einsparung im Energieverbrauch bringen und der Golfclub leistet zudem einen wertvollen Beitrag zum Umweltprojekt Golf und Natur.

Obstbäume gepflanzt (14.11.2013)

Im Zuge der Teilnahme am Zertifizierungsprogramms Golf & Natur hat der GC Augsburg in der kalten Jahreszeit verschiedene Obstbäume gepflanzt. Bei der Auswahl der Äpfel-, Birnen-, Zwetschen- und Kirschbäume wurde besonderen Wert auf heimische Sorten gelegt.

Die Pflanzung der Stämmchen erfolgte an unterschiedlichen Standorten, u.a. vor dem Clubhaus, zwischen Loch 1/2 (Foto) und auf dem Kurzplatz. In einigen Jahren kann eine Runde Golf in Burgwalden mit einer kulinarischen Erlebnisreise durch 30 verschiedene Obstsorten verbunden werden.

Tiefenbohrung und Sanierung (09.09.2013)

Eine Bodenanalyse, durchgeführt von Dr. Linus Wege (Spezialist für Vegetationstechnik), hat uns die dringende Notwendigkeit einer Tiefenbohrung auf den Grüns 1, 3, 4, 6, 7, 8 und 9 aufgezeigt. Mit dieser Erhaltungs- und Sanierungsmaßnahme soll erreicht werden, dass wir in den nächsten 5-7 Jahren die Voraussetzungen für gut spielbare Grüns in Burgwalden gewährleisten können.

Im Rahmen dieser Tiefenbohrung werden auf jedem qm ca. 50 Löcher (2 Euro Münzen groß und bis zu 40 cm tief) gestochen und mit einer speziellen Sand-/Saatgutmischung verfüllt. Dabei findet ein erheblicher Bodenaustausch statt. Die Graswurzeln erhalten durch den Bodenaustausch wieder verstärkt die Möglichkeit sich in tiefere Regionen auszubreiten und damit besser an Wasser und Nährstoffe zu gelangen.

Die Sanierungsarbeiten übernimmt eine Spezialfirma aus Mannheim. Die Kosten belaufen sich insgesamt auf € 22.000. Die Arbeiten werden ab 23.09.2013 begonnen und dauern eine Woche an. Der Spielbetrieb auf den ersten 9 Bahnen wird in dieser Woche eingeschränkt möglich sein. Anschließend ist davon auszugehen, dass die Bahnen 1-9 bis Mitte/Ende Oktober regulär auf Wintergrüns bespielt werden können.

Der Beginn der Arbeiten wurde aus zwei Gründen auf den 23.09. gelegt: Einerseits ist es sehr schwer eine Spezialfirma mit vollen Auftragsbüchern zum Wunschtermin zu verpflichten. Zum anderen wollen wir erreichen, dass die teilweise Neuansaat noch in diesem Jahr keimt und wurzelt um im Frühjahr 2014 wieder sehr gut bespielbare Grüns zu haben.

Die Grüns 2 und 5 werden von unserem eigenen Greenkeeping Team mit einem speziellen Pflege- bzw. Sanierungsprogramm ebenfalls intensiv bearbeitet.

Die wenigen noch verbleibenden Turniere und die Nachmittage der Damen, Senioren und Herren können vorgabenwirksam über 18 Loch auf den Spielbahnen 10-18 ausgetragen werden.

Wir sind überzeugt, dass die nachhaltige Qualitätssicherung unserer Grüns im Interesse aller Mitglieder ist und bedanken uns im Voraus für Ihr Verständnis.

Qualitätsmanagement auf Golfanlagen

Was verbirgt sich hinter dem Begriff GOLF&NATUR?
Bereits seit Jahren benutzen Industrie und Dienstleistungsgewerbe Programme wie das ISO 9001 Qualitäts- oder das ISO14001 Umweltsicherungssystem. Diese Programme gehören weltweit zum Standard einer guten Betriebsführung.

Der Deutsche Golf Verband (DGV) hat 2005, unter dem Begriff „GOLF&NATUR“, ein Management System für Golfanlagen entwickelt, das sowohl Qualitäts- als auch Umweltaspekte beinhaltet. Das „GOLF&NATUR“ Programm enthält alle relevanten Aspekte, die zur Sicherung der Qualität beim Management eines Clubs und zum umweltbewussten Umgang mit den natürlichen Ressourcen auf einer Golfanlage beitragen.

„GOLF&NATUR” ist eine praxisnahe Anleitung, um das gesamte Spektrum der Pflegemaßnahmen auf einer Golfanlage nachhaltig und zukunftsorientiert abzusichern. Der Betrieb einer Golfanlage umfasst viele Aspekte. So spielen Sicherheitsfragen beim Einsatz und der Wartung der Maschinen und Geräte eine große Rolle. Durch den bewussten Umgang mit Wasser, Dünger, Saatgut und Pflanzenschutzmitteln, können Kosten in Grenzen gehalten werden, um gleichzeitig die für uns Menschen immer wichtiger werdenden natürlichen Ressourcen und die Umwelt zu schonen.

Wie läuft der Zertifizierungsprozess ab?
In Abhängigkeit vom Umfang der getroffenen Maßnahmen und deren nachhaltiger Einführung über einen bestimmten Zeitraum gibt es Zertifikate in Bronze, Silber und Gold. Während der DGV noch eigenständig Bronze verleiht, muss der Silber und Gold Status von einem externen, unabhängigen Unternehmen bestätigt werden. Der DGV setzt für diese Prüfung die Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Management Systemen mbH (DQS) ein. Von den etwa 700 Golfanlagen in Deutschland beteiligen sich mehr als 100 Clubs an dem „GOLF&NATUR” Programm. Davon haben 39 Clubs das Zertifikat in Gold, 20 das in Silber und 43 das in Bronze erreicht (Stand Januar 2013). Im Herbst 2013 hatte sich der GCA beim „GOLF&NATUR” Programm eingeschrieben und strebt im Frühjahr 2014 die Zertifizierung mit Bronze an.

Was beinhaltet das Programm?
„GOLF&NATUR” lässt sich in vier Schwerpunkte unterteilen:

  1. Natur und Landschaft: Dokumentation über Flächenverhältnisse, Naturschutzauflagen, natürliche Lebensräume, landschaftliche Eigenheiten und kulturhistorische Stätten.
  2. Pflege und Spielbetrieb: Spielqualität, Wassermanagement, Dokumentation von Dünger und Pestizide Einsatz, Pflegeplan, Rasenkultur und Koordination von Spiel- und Pflege.
  3. Arbeitssicherheit und Umwelt: Gesetzlicher Umwelt- und Arbeitsschutz, Abfallentsorgung, Maschinenwartung und Reinigung, Unfallverhütung und Notfallpläne.
  4. Öffentlichkeitsarbeit und Infrastruktur: Philosophie und Leitbild, Qualifikation des Personals und Infrastruktur.

Was erwartet der GCA von diesem Programm?

  • Kosteneinsparungen durch bewussten Umgang mit Ressourcen wie Dünger, Spritzmittel, und Wasser.
  • Motivation und Weiterbildung der Mitarbeiter.
  • Reduzierung von Haftungsrisiken für den Club durch strikte Beachtung sicherheitsrelevanter Aspekte.
  • Pflegemanagement standortgerecht und zielorientiert ausrichten.
  • Betonung von Naturschutz und Ressourcenorientierung als Werte unseres Golfclubs.
  • Zielsetzung: „Verantwortung für Natur und Umwelt” gegenüber der Bevölkerung.
  • Qualitätsmanagement bedeutet hohes Anspruchsniveau.

Zusammengefasst bedeutet „GOLF&NATUR” für den Golfclub Augsburg e.V.:

Optimale Spielqualität, Ressourcenschutz, zeitgemäßes Umweltmanagement und Rechtssicherheit vereint in einem systematischen Konzept.

06.02.2014